Your address will show here +12 34 56 78
Empfängnisverhütung

 

 

Zur Lebens- und Familienplanung einer modernen Frau gehört die Verhütung einer ungewollten Schwangerschaft. Dank der neusten medizinischen Kenntnisse ist es heute durch verschiedenste Methoden sehr gut möglich, für sich in einer bewussten Entscheidung den bestmöglichen Zeitpunkt zu finden, um ein Kind zu bekommen.

Dabei geht es um weit mehr als eine Vorsichtsmaßnahme in der Sexualität. In den 60er Jahren hatte die Einführung der Pille eine gewaltige gesellschaftliche Sprengkraft für das Leben der Frauen. Ohne eine selbst kontrollierbare Verhütung überlässt man Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, berufliche Entfaltung und Freiheit dem Zufall.

Wir finden mit Ihnen in der Vielzahl der Möglichkeiten die auf Sie individuell zugeschnittene beste Variante für hohe Sicherheit und niedrigste Nebenwirkungen.

Empfängnisverhütung

 

 

Zur Lebens- und Familienplanung einer modernen Frau gehört die Verhütung einer ungewollten Schwangerschaft. Dank der neusten medizinischen Kenntnisse ist es heute durch verschiedenste Methoden sehr gut möglich, für sich in einer bewussten Entscheidung den bestmöglichen Zeitpunkt zu finden, um ein Kind zu bekommen.

Dabei geht es um weit mehr als eine Vorsichtsmaßnahme in der Sexualität. In den 60er Jahren hatte die Einführung der Pille eine gewaltige gesellschaftliche Sprengkraft für das Leben der Frauen. Ohne eine selbst kontrollierbare Verhütung überlässt man Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, berufliche Entfaltung und Freiheit dem Zufall.

Wir finden mit Ihnen in der Vielzahl der Möglichkeiten die auf Sie individuell zugeschnittene beste Variante für hohe Sicherheit und niedrigste Nebenwirkungen.


 

Wir beraten Sie hinsichtlich der Zuverlässigkeit, Handhabung, Verträglichkeit und Wirkungsdauer der verschiedenen Präparate und werden Ihnen guten Gewissens eine Methode empfehlen können, die Ihren Ansprüchen und Lebensumständen entspricht.

 

Denn neben der Pille gibt es Spritzen, Pflaster, verschiedene Möglichkeiten einer Spiraleneinlage / Verhütungsschirmchen und Hormonstäbchen, die unter der Haut eingelegt werden.

 

Alle Präparate, die in den Hormonhaushalt eingreifen und als sichere Verhütungsmethoden gelten, sind rezeptpflichtig.

 

Die gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet, sämtliche Verhütungsmittel entsprechend dem Wirtschaftlichkeitsgebot bei Frauen unter 20 Jahren zu übernehmen. Zwischen dem 18. und 20. Geburtstag müssen junge Frauen lediglich die Rezeptgebühr bezahlen.

 

  • Text Hover
  • Text Hover

 

Wir beraten Sie hinsichtlich der Zuverlässigkeit, Handhabung, Verträglichkeit und Wirkungsdauer der verschiedenen Präparate und werden Ihnen guten Gewissens eine Methode empfehlen können, die Ihren Ansprüchen und Lebensumständen entspricht.

 

Denn neben der Pille gibt es Spritzen, Pflaster, verschiedene Möglichkeiten einer Spiraleneinlage / Verhütungsschirmchen und Hormonstäbchen, die unter der Haut eingelegt werden.

 

Alle Präparate, die in den Hormonhaushalt eingreifen und als sichere Verhütungsmethoden gelten, sind rezeptpflichtig.

 

Die gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet, sämtliche Verhütungsmittel entsprechend dem Wirtschaftlichkeitsgebot bei Frauen unter 20 Jahren zu übernehmen. Zwischen dem 18. und 20. Geburtstag müssen junge Frauen lediglich die Rezeptgebühr bezahlen.

 


IMPFUNGEN

Für viele Frauen zwischen 12 und 55 Jahren ist der Frauenarzt oft der einzige medizinischen Ansprechpartner. Daher ist es sinnvoll, Ihren aktuellen Impfstatus beim routinemäßigen Besuch bei uns überprüfen zu lassen – bringen Sie einfach Ihren Impfausweis mit!

Bei Jugendlichen können versäumte Kinder-Standardimpfungen – beispielsweise gegen Masern, Mumps oder Röteln – nachgeholt werden, die in jüngeren Jahren nicht vollständig verabreicht wurden. Vor der Aufnahme des ersten Geschlechtsverkehrs ist es zudem sinnvoll und empfohlen, die Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV) zu erhalten, die vor HPV-Infektionen und dadurch auch vor Gebärmutterhalskrebs schützt. Spätestens bis zum 18. Lebensjahr (d.h. bis zu dem Tag vor dem 18. Geburtstag) sollten versäumte Impfungen gegen HPV nachgeholt werden.

    036424-22480